Nackt durch Marrakesch

10.11.16, 22:32:03 von klima
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks muss diese Woche ohne deutschen Klimaschutzplan zur UN-Klimakonferenz nach Marokko fliegen. Schon im Vorfeld wurde ihr ambitionierter Plan sabotiert, in einer Weise, wie sie nur die Satiriker von der Heute-Show erfreuen konnte. (O-Ton)
Zwischenzeitlich bemühten sich Expertenrunden, den von den Politikern durchlöcherten Klimaplan wieder zu flicken. Kanzlerin Merkel sollte ein Machtwort sprechen, tat es aber nicht. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sorgte dann dafür, dass sich seine Genossin Hendricks in Marrakesch blamieren wird. Einer der strittigen Punkte war wohl der unbegrenzte Aufschluss neuer Braunkohletagebaue. Die Linke im Bundestag fordert, den Klimaschutzplan nach der Konferenz von Marrakesch noch einmal in Ruhe zu verhandeln. Die grüne Klimaexpertin Annalena Baerbock übte im Deutschlandfunk heftige Kritik. (O-Ton)

Download MP3 (2,9 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.